Mini A: Engadiner Woche Teil 1

Letzten Samstag, 3. Februar 2018 führte uns der Weg ein weiteres Mal ins Engadin zum EHC St. Moritz.

Das erste Drittel verlief auf beiden Seiten torlos. Unsere Minis machten zwar von Anfang an Druck und hatten diverse Chancen. Aber dem gegnerischen Goalie kamen ein paar Mal auch die Torumrandungen zu Hilfe.

Das zweite Drittel wurde angepfiffen und nach 23 Sekunden durfte Enzo Monstein den ersten Treffer für unsere Farben für sich verbuchen. Aber die Freude währte nicht lange, denn schon 8 Sekunden später glich der EHC St. Moritz aus. Das Spiel war sehr ausgeglichen und es gab Chancen hüben wie drüben. Für eine Schrecksekunde sorgte dann unser Goalie Leon Holzheuer: er kam etwas weit aus dem Tor heraus, war sich irgendwie nicht sicher, ob er die Scheibe blockieren oder spielen sollte. Als er sich fürs Blockieren entschied, entwischte sie unter dem Fanghandschuh und der St. Moritzer Spieler konnte mit dem Puck aufs leere Tor zusteuern. Aber unsere «Feuerwehr» Marco Bächinger war sofort zur Stelle, konnte seinen Stock dazwischen halten und der Puck ging am Tor vorbei. Puhhh, Glück gehabt! In der 24. Minute gelang den Gegnern in Überzahl das 2:1. Aber 3 Minuten später konnten wir wieder gleichziehen. Der Ausgleichstreffer darf sich Fluri Schmid gutschreiben lassen. Mit dem Zwischenstand von 2:2 ging es in die zweite Pause.

Der letzte Spielabschnitt wurde dadurch geprägt, dass natürlich beide Seiten den Sieg wollten. Wir kamen diesem Ziel einen Schritt näher, als Felix Pichlmair in der 44. Minute das 2:3 erzielte. Die St. Moritzer machten jetzt vermehrt Druck, suchten den Ausgleich aber unsere Verteidigung und unser Goalie hielten dem Ansturm stand, auch als die Gegner in der 59. Minute den Torhüter durch einen 6. Feldspieler ersetzten und vor unserem Tor ein grosses Gewusel war. Aus diesem Getümmel entwischte dann erneut Felix Pichlmair und konnte zum 2:4 ins leere Tor einnetzten.

Mit diesem Schlussresultat und 3 Punkten im Gepäck, nahmen wir den Heimweg wieder unter die Räder. Super gemacht Jungs!