Junioren Top: keine Punkte zu holen in zwei Spielen Teil 2

Am Sonntag, 4. Februar 2018 waren die Junioren bereits wieder im Einsatz. Zu Gast in Arosa war der Tabellenzweite aus Herisau.

Wie schon am Freitag, kam der Gast besser ins Spiel und hatte im ersten Drittel ein Chancenplus zu verzeichnen.

Im Mitteldrittel war die Begegnung dann ausgeglichener. Die zahlreichen Chancen wurden aber nicht ausgenützt und individuelle Fehler ermöglichten den Appenzellern bis zur 30. Minute mit 3:0 in Führung zu gehen. War’s das schon? Endlich brach Kieren Webster die Torflaute der Heidner/Aroser in der 35. Minute und schoss herrlich ins hohe Eck. Dieser Spielstand hatte bis ins Schlussdrittel weiterhin Bestand.

Als Luca Epifani auf die Strafbank verbannt wurde, lancierte Jero Knuchel Kieren Webster, der sich die Chance nicht nehmen liess und zum 2:3 einschoss. Im Schlussabschnitt waren die Gastgeber gar die leicht bessere Mannschaft. Man drückte vehement auf den Ausgleich, doch dieser blieb den aufopfernd kämpfenden Bündnern verwehrt. Im Gegenteil: vier Minuten vor Schluss machte Herisau mit dem 4:2 alles klar. Der Anschlusstreffer von Jan Salis zwölf Sekunden vor Schluss kam leider zu spät.