Die Senioren gewinnen ihr Saisonauftaktspiel souverän mit 5:8

Dem Schneesturm zum Trotz sind die Heidner am vorletzten Samstag in die Swiss Arena nach Kloten zum ersten Saisonspiel in der zweithöchsten Seniorenliga gereist. Vor allem dank einer hervorragenden Torhüterleistung konnten souverän die ersten drei Punkte mit in die Berge zurückgenommen werden.

Nach nur einem Vorbereitungsspiel und in den meisten Fällen wohl ohne Sommertraining haben die Heidner einige Zeit gebraucht, bis sie sich auf dem Eis wieder zurechtgefunden haben. So ist es vor allem der ausgezeichneten Leistung von Alex Moser im Tor zu verdanken, dass es nach einem Drittel nur 2:0 hiess.

Im zweiten Drittel profitierte der EHC Lenzerheide-Valbella dann von einem Energieanfall von Christian Parpan, der in der 17. und in der 30. Minute zwei wunderschöne Treffer erzielen konnte. Kurz darauf gingen die Heidner dank einem glücklichen Treffer von Benjamin Ginesta gar kurzzeitig in Führung. Die Heimmannschaft vermochte jedoch kurz vor Drittelsende nochmals zu reagieren und konnte dank zwei Toren mit einer Führung in die letzte Pause.

Nach einer emotionalen Ansprache in der Pause kehrten die Heidner wie verwandelt für das lezte Drittel auf das Eis zurück. Sinnbildlich dafür ist sicherlich die Leistung von Rafael Mondgenast, der bei vier der fünf Treffer im letzten Drittel seien Stock im Spiel hatte. Es scheint, als ob der «Knopf» bei ihm nach 20 Jahren nun endgültig aufgegangen ist. Mit einem Treffer ganz im Stile des grossen Bobby Orr konnte Benjamin Ginesta in der 56. Minute seine persönliche Leistungssteigerung mit einem Hattrick krönen. Die Zahlreichen Fans warfen traditionsgerecht und anerkennend ihre Hüte auf das Klotener Eis.  

Nachdem die Schiedsrichter alle Hüte der Fans wieder vom Eis entfernt hatten, war die Gegenwehr der Glattbrugger endgültig gebrochen und Reto Heinz konnte kurz vor Schluss noch mit einem Laser zum Endresultat von 5:8 einnetzen. Das erste Heimspiel der Senioren findet am Sonntag, 25. November um 16.15 Uhr statt.