U17-A: Torspektakel in Weinfelden

Ein weiteres Mal reisten unsere Jungs der U17-A Mannschaft nach Mostindien. Sie waren zu Gast beim SC Weinfelden.

Wie schon bei der letzten Begegnung, waren die gegnerischen Spieler gut einen Kopf kürzer als unsere Jungs und ein Blick in die SIHF-App bestätigte die Vermutung: da Stand mehr oder weniger eine U15 Mannschaft auf dem Eis. Entsprechend locker gingen unsere Jungs ans Werk. Allerdings verkauften die jungen Weinfelder ihre Haut teuer und wehrten sich tapfer. Und ihre Bemühungen wurden belohnt: beim Spielstand von 0:3 gelang ihnen in der 14. Minute der einzige, wenn auch eher glückliche, Treffer. Ansonsten tauchten die Weinfelder kaum mehr vor unserem Gehäuse auf und unsere beiden Goalies Loïc Schoenahl und Marc Christen hatten so gut wie gar nichts zu tun. Anders der gegnerische Goalie: dieser wurde in den verbleibenden 46 Minuten mit Schüssen eingedeckt und es ist vor allem sein Verdienst, dass der Spielstand nach den ersten beiden Dritteln nicht noch höher ausfiel. Zwischendurch hatte man das Gefühl, dass da ein Tintenfisch im Tor steht mit mindestens 8 Armen und 8 Beinen. Er kämpfte wie ein Löwe aber zum Schluss liessen auch seine Kräfte nach.

Unseren Jungs darf man aber zu Gute halten, dass sie immer fair gespielt und nicht einfach drauflos gebolzt haben. Sie haben die Tore zum Teil wirklich schön herausgespielt und mit gutem Zusammenspiel und Passgenauigkeit geglänzt. Im letzten Spielabschnitt, ab der 57. Minute und beim Spielstand von 1:24, wurden sie aber wie von einem Rausch gepackt: sie wollten unbedingt die 30er Marke knacken. Die armen Weinfelder leisteten so gut wie keine Gegenwehr mehr und so plumpsten die Pucks im 30 Sekundentakt ins Weinfelder Gehäuse. Der Spielstand lautete 1:30.
Torschützen dieser Partie waren: Marco Bächinger (7x), Ivan Bläsi (6x), Marco Rösch (5x), Fluri Schmid (4x), Felix Pichlmair (3x), Saverio Brazerol, Simon Mani, Fabio Brazerol, Gianin Caspar, Finn Christen.

Da ich (Anm. EHC: Prisca Schoenahl; Danke Prisca!) bei den letzten beiden Partien unser U17 nicht dabei sein kann, war dies der letzte Spielbericht für die Saison 2019/2020. Es war wieder eine Freude, unsere jungen Cracks zu begleiten. Zu sehen, wie sie seit dem Start der Saison Fortschritte gemacht haben, den Team-Spirit den sie untereinander haben zu spüren. Jungs, ihr seid super! Jetzt in den verbleibenden zwei Spielen nochmals Vollgas geben und den ersten Tabellenplatz verteidigen! Wir sind sehr stolz auf euch!